Lütt Immobilien

Willkommen bei Lütt Immobilien

Willkommen bei Lütt Immobilien

Jetzt kostenlos Ihre Immobilie bewerten lassen!

zur Bewertung

Der Garten im Frühjahr


Was Sie jetzt schon tun sollten...

Der Garten im Frühjahr

So langsam bekommt man eine Idee davon, dass der Winter demnächst vorbei sein wird, die Tage wieder länger werden und wir endlich wieder raus in den Garten können. Doch auch jetzt, im Februar, gibt es schon einiges, was wir für oder im Garten tun können.

So ist nicht nur der Herbst eine gute Zeit für Formschnitte. Sträucher, die im Sommer und Herbst blühen, profitieren auch von einem Schnitt im Winter.

garten_fruehjahr

Zum einen haben Sie ohne Laub einen sehr viel besseren Blick auf die Zweige und Äste. Zum anderen regt es einen besonders kräftigen Austrieb an und die Pflanze wird gesünder und robuster.

Zudem empfiehlt sich der Februar, da Sie ab März nicht mehr schneiden dürfen. Sie stören sonst die Vögel. Welche Bäume und Sträucher schneiden Sie im Februar am besten? Prinzipiell natürlich alle. Bis auf die früh austreibenden Gewächse. Sie sollten sich zum Schneiden einen frostfreien Tag aussuchen, das schont die Pflanzen. Auch die Hecken können jetzt gestutzt werden; für sie gilt das Schneideverbot ab März ebenso.

Eine weitere Aufgabe im Garten ist auch das Lockern des Kompostes, falls Sie das nicht bereits im Januar gemacht haben. Auch Ihre Blumen- und Gemüsebeete dürfen Sie jetzt lockern und Dünger einarbeiten.

Das Düngen ist wichtig, da Sie auf diese Weise die ausgelaugte Erde mit Nährstoffen versorgen, die die kommenden Pflanzen benötigen. Die Zeit zwischen Februar und April ist auch ganz prima, die Obstbäume zu düngen.

Lagern Sie Kartoffeln ab Februar an einem kühlen Ort, damit die Triebe beginnen sich zu bilden.

Da die sonnigen Tage wieder häufiger werden und während der Mittagszeit schon ganz schön Power hat, können sich Gewächshäuser schnell zu sehr aufheizen. Das regelmäßige Lüften ist daher sehr wichtig, damit die Pflanzen nicht verkommen.

Ziergräser werden jetzt zurückgeschnitten, um den neuen Trieben Platz zu geben (so cirka zwei Handbreit). Blumen, die Sie überwintert haben, schneiden Sie um ein Drittel zurück. Suchen Sie ihnen dann einen Ort, der Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad bietet.

Immergrüne Pflanzen können Sie gießen, wenn die Temperaturen über dem Gefrierpunkt sind und bleiben. Stauden, die im Sommer oder Herbst blühen, können jetzt geteilt werden. Fragen Sie sich also „was pflanzt man im Februar“, sind u.a. die Stauden, die Sie bereits im Garten haben, eine Variante.

Unabhängig davon gibt es aber auch Gemüsesorten und pflegeleichte Kräuter, die Sie schon jetzt ganz sorglos in den Garten säen können. Das sind u.a. Ackerbohne, Bohnenkraut, Borretsch, Dill, Kerbel, Knoblauch, Petersilie, Radieschen und Schnittlauch.

Und, 'Last but not Least', Gartenwerkzeug überprüfen und gegebenenfalls instand bringen oder austauschen.

Wenn Sie jetzt denken, dass brauch ich alles nicht, muss erstmal das passende Haus mit Garten finden; kein Problem, sprechen Sie mit Ihrem Lieblingsmakler♥

Lütt Immobilien GmbH
info@luett-immobilien.de